Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Entwicklung der Hochschule Ansbach geht voran

Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Herold, Westphal und Schalk

10.10.2019

Ministerpräsident Dr. Söder sagt in seiner heutigen Regierungserklärung „Hightech Agenda Bayern“ die geplante Weiterentwicklung der Hochschule Ansbach zu.

In seiner heutigen Regierungserklärung mit dem Titel „Hightech Agenda Bayern“ skizzierte Ministerpräsident Dr. Markus Söder bayerische Schwerpunkprojekte im Bereich der Hightech-Förderung und im Bereich der Wissenschafts- und Hochschulpolitik. Das Konzept des Ministerpräsidenten umfasst vier Säulen: • ein Investitionsprogramm für künstliche Intelligenz und SuperTech (600 Mio. Euro), • ein Sanierungs- und Beschleunigungsprogramm für Hochschulen (600 Mio. Euro), • eine Hochschulreform (400 Mio. Euro) sowie • eine sog. nachhaltige Mittelstandsoffensive für die bayerische Wirtschaft (400 Mio. Euro). Im Rahmen der zweiten Säule sollen mit 150 Millionen Euro regionale Projekte, die bereits auf den Weg gebracht wurden, nun mit Personal und Sachmitteln ausgestattet werden. Als eines von sieben explizit benannten Projekten, hat der Ministerpräsident den Ausbau der Medien-Fakultät an der Hochschule Ansbach zugesagt. Damit wurde der Grundsatzbeschluss zu zwei neuen Bachelor- und einem neuen Masterstudiengang, den das bayerische Kabinett bereits im Jahr 2018 gefasst hatte, nun noch einmal bekräftigt. Gleichzeitig hat der Ministerpräsident die Bereitstellung der Mittel im Nachtragshaushalt 2020 und den folgenden Doppelhaushalten in Aussicht gestellt. Wie genau die Ankündigungen des Ministerpräsidenten in der Praxis mit Leben gefüllt werden sollen, will die Staatsregierung in Kürze detailliert erarbeiten. Die drei westmittelfränkischen Stimmkreisabgeordneten Hans Herold, Manuel Westphal und Andreas Schalk freuen sich über dieses Bekenntnis der Bayerischen Staatsregierung zur Hochschule Ansbach. „Für uns ist klar, dass die Entwicklung der Fakultät „Digitale Medien“ der Hochschule Ansbach damit einen wichtigen Schritt vorankommt.“ Die drei CSU-Abgeordneten sehen darin eine weitere wichtige Stärkung Westmittelfrankens. „Wir freuen uns sehr, dass unsere gemeinsamen beharrlichen Bemühungen in dieser Sache nun zum Erfolg führen“, so Herold, Westphal und Schalk.

Andreas Schalk MdL

Stimmkreisbüro
Kanalstraße 2-12
91522 Ansbach
Telefon : 0981 977 580 10
Telefax : 0981 977 580 15